Wir eröffnen eine Freiluftgalerie

Holger Bartholz

Wir eröffnen eine Freiluftgalerie

Neu ab Mai 2016: Die xl-Freiluftgalerie

Ausstellungen unter freiem Himmel: #freiluftgaleriebln

Seit dem 20. Mai 2016 existiert im Berliner Wohn- und Szenekiez Friedrichshain unsere #freiluftgaleriebln. Hier zeigen wir mitten im Kiez in guter Lauflage 24/7, also Tag und Nacht rund um die Uhr, bei Wind und Wetter, die jeweilige Ausstellung unserer Künstler.

Eine Ausstellung läuft in der warmen Jahreszeit rund vier Wochen. Danach ist eine Woche Pause für die Ankündigung der nächsten Ausstellung. Wir wechseln möglichst immer zwischen den Genres Fotografie und Illustration/Malerei.

Die #freiluftgalerie wird von xl-digitaldruck.de betrieben. Mehr zu uns weiter unten.

Ausstellungsform

In die Fassade unseres Showrooms und Ladengeschäftes an der Boxhagener Straße haben wir 11 Bilder in zurückhaltend schwarze Schattenfugerahmen integriert, die zusammen eine Freiluft-Ausstellung in überzeugender Größe ergeben. Hier zeigen wir die Werke von interessanten Fotografen und Künstler, die zu unserem Kundenkreis zählen.

Die ausgestellten Kunstwerke werden in höchster Auflösung und mit dem größten verfügbaren Farbraum auf ein hochwertiges und wetterfestes Material gedruckt, so dass alle Nuancen der Bilder perfekt zur Geltung kommen. Nachträglich werden die gedruckten Werke auf Trägerplatten, die dann gerahmt aufgehängt werden, aufkaschiert. Es stehen sieben Bilderrahmen in ca. 70 x 100 cm sowie fünf Rahmen in ca. 120 x 80 cm zur Verfügung.

Erwerb der Kunstwerke

Von jedem Bild ist nach der Vernissage entweder eine auf maximal 20 Exemplare limitierte Original-Edition oder eine offene Edition zum Erwerb für Sammler und Liebhaber erhältlich. Die Echtheit und Stückzahl der Edition wird per Zertifikat direkt vom Künstler bestätigt. Wenn es örtlich und zeitlich möglich ist, kann das Bild vom Künstler handsigniert werden.

Durch die gute Lauflage unserer #freiluftgalerie werden die ausgestellten Bilder nicht nur von unseren Kunden und den Nachbarn im Kiez, sondern auch von vielen Touristen und Szenelokal-Besuchern aus anderen Stadtteilen begeistert wahrgenommen.