Kostenlose Beratung unter Telefon 030/28 04 47 27

  1. Anfrage

xl-digitaldruck.de

Boxhagener Str. 56, 10245 Berlin
Mo. 12–19 Uhr, Di.–Fr. 10–19 Uhr

Brückentage: Freitag 26. Mai 2017
Montag 2. Oktober 2017
Montag 30. Oktober 2017
Betriebsferien: 7.–11.8.2017
Weihnachten 23.12.17–7.1.18

Datenhandling & Auflösung Ihrer Datei

Daten anliefern:

per Wetransfer: Bis 2 GB über https://xl-digitaldruck.wetransfer.com/
Bitte geben Sie einen sinnvollen Betrefftext und Ihre Kontaktdaten an.

auf Datenträger: USB-Sticks, CD, DVD oder auf allen gängigen Speicherkarten.

per E-Mail: (info(at)mediafisch(dot)de), max. 50 MB.

Dateiformate:

tiff, psd, bmp, jpg, pdf, ai, png, eps

Hinweis: Vorhandene jpg-Daten vor der Bearbeitung immer als tiff abspeichern. Jpg komprimiert Bildinformationen bei jeder neuen Speicherung. Das führt zu Datenverlusten und somit zur Qualitätsverschlechterung. Die fertige Datei für den Datenversand als jpg mit max. Qualität abspeichern ist aber absolut okay.

Formate und Größen:

Daten im Endformat oder maßstäblich. Bei mehreren Dateien bitte alle im gleichen Maßstab.

Beschnitt: 

Für spätere Kaschierungen bis zur Größe von 80 x 60 cm legen Sie bitte 3 mm umlaufend, darüber hinaus 5 mm umlaufend an. Die normale Beschnitttoleranz von nicht kaschierten Drucken beträgt ca. 1 mm. Wenn das nicht weiter stört, benötigen wir keinen zusätzlichen Anschnitt.

Beschnittzeichen:

Bitte OHNE Beschnittzeichen, Schnitt- und Passermarken.

Farbprofile:

Wichtig ist erst einmal, dass in Ihrer Datei ein Farbprofil enthalten (eingebettet) ist. Das ist eigentlich bei jedem Digitalfoto, welches direkt von der Kamera kommt, der Fall.

Fotos von Kompakt- und digitalen Spiegelreflexkameras arbeiten entweder mit sRGB oder mit Adobe RGB. Belassen Sie Ihre Daten bitte so, wenn Sie sie selbst bearbeiten. Ansonsten empfehlen wir als Arbeitsfarbraum den standardisierten ECI-RGB Farbraum mit dem Profil ECI-RGBv2. Erhältlich im Internet unter www.eci.org oder in unserem Downloadbereich

Farbprofil RGB: Wenn kein Profil eingebettet ist, gehen wir bei RGB-Daten von sRGB aus bzw. entscheiden nach optischen Gesichtspunkten.

Farbprofil CMYK: Falls Sie CMYK-Daten liefern, sollte ein ISO-Coated-Profil oder zumindest ein anderes CMYK-Profil eingebettet sein. Ist dies nicht der Fall, gehen wir von ISOcoated v2 ECI 300% aus.

Unsere Farbprofile: Wenn Sie das Farbprofil des Druckmaterials einbetten wollen, dann laden Sie sich dieses bitte in unserem Downloadbereich herunter. Sie finden das entsprechende Profil aber auch direkt beim entsprechenden Papier/Material verlinkt in der rechten Spalte der Website.

Vektorbasierte Daten:

Vektordaten bitte als PDF abspeichern. Dabei sollte beachtet werden, dass die Schriften eingebettet werden oder als Kurven/Zeichenwege umgewandelt sind.

In Ausnahmefällen offene Dateien: Schriften, Logos und Bilder immer beifügen. Eingebundene Bilddaten mit 300 dpi bei entsprechender Ausgabegröße anlegen. Schriften sollten vorher in Pfade konvertiert werden. Für zu kaschierende Drucke eine Randzugabe von umlaufend 3 bis 5 mm (je nach Endgröße) einstellen, aber keine Beschnittzeichen anlegen.

Auflösung Ihrer Daten:

Die verschiedenen Materialien und Druckmaschinen stellen unterschiedliche Anforderungen an die Auflösung Ihrer Druckdatei.

Faustregel für Fotodrucke: Eine Pixelverdoppelung ist in der Regel problemlos möglich. Wenn Sie also eine Datei in 40 x 30 cm bei 300 dpi haben, lässt sich diese mindestens auf eine Größe von 80 x 60 cm auf Fotopapier ohne großartig sichtbare Abstriche vergrößern. Eine Pixelverdreifachung zieht im absoluten Nahbereich dagegen schon eine sichtbare Unschärfe nach sich. Diese verschwindet aber mit wachsendem Betrachtungsabstand. Auf Leinwand geht da aufgrund der Materialstruktur, die eventuelle Probleme gut kaschiert, noch einiges mehr.

Fineartprints: Für hochwertigste Ausdrucke empfiehlt sich eine Auflösung von 300 bis 360 dpi bezogen auf das Endformat bis zur Ausgabegröße A1. Für größere Drucke ist eine Auflösung von 220 dpi völlig ausreichend, siehe obige "Faustregel".

Posterdrucke/Fotodrucke: ab 150 dpi bis max. 300 dpi im Endformat, unter Umständen auch weniger. Fragen Sie uns - wir checken Ihre Daten und geben ein Feedback.

Leinwand: Auf Leinwand reicht aufgrund der Gewebestruktur notfalls auch eine Auflösung von weniger als 100 dpi aus. Mehr als 200 dpi sind nicht nötig, da die Materialstruktur ein Mehr an Auflösung nicht darstellen kann.

Tapetendrucke: Das ist teilweise sehr motivabhängig. Auf der sicheren Seite ist man mit einer Auflösung von 100 bis 150 dpi, je nach Betrachtungsabstand. Wir haben aber auch schon Tapeten mit einer Dateiauflösung von 25 dpi im Endformat erfolgreich gedruckt.

Werbedrucke: Für Drucke auf Werbeplanen oder andere Materialien für den Außenbereich, bei denen der Betrachtungsabstand mehr als 2 m beträgt, reicht eine Auflösung von 70 bis 100 dpi absolut aus. Für Ansichten im Nahbereich ist eine Auflösung von 150 dpi sinnvoll.

Laden Sie hier Ihre Daten hoch!
Direktbestellung mit Upload
Drucke auf Aufkleber, Banner und Messedisplays in unserem Onlineshop bestellen

Unsere Vorteile

· Showroom in Berlin
· individuelle Beratung
· kostenloser Datencheck
· Bildoptimierung gratis
· Galerie-Qualität
· solide Handarbeit
· keine Massenware

Wir beraten Sie gern in unserem Showroom in Berlin.
Wir beraten Sie gern in unserem Showroom in Berlin-Friedrichshain.

Unsere Technik

· riesiger Farbraum
· auch RGB-Farben
· umweltfreundl. Tinten
· Inhouse-Farbmanagement
· Druckbreite bis 150 cm
· Druckauflösung bis 2880 dpi
· Profidrucker von Canon, Epson und HP